Kappadokien

Atemberaubende Kulisse und türkische Gastfreundschaft

Anreise:
Nach einem etwas verspäteten Abflug von Wien nach Istanbul und dem Weiterflug nach Kayseri, werden wir nach ca. 3 1/2 Stunden Flugzeit am Flughafen bereits herzlich willkommen geheißen. Über unser Hotel haben wir ein Package mit einer Tour, einem Ballonflug und den Flughafentransfers gebucht und so steht der weiteren Reise nach Göreme nichts mehr im Weg.

Unterkunft:

Mithra Cave Hotel Ein absolutes Muss ist die Übernachtung in einem der zahlreichen Höhlenhotels. Sie bieten im Sommer einen kühlen Rückzugsort und eine angenehme Atmosphäre, mit gemütlichen Terrassen zum Entspannen und dem mit Abstand freundlichsten Personal das uns je auf unseren Reisen begegnet ist. Bei einer Tasse türkischem Tee, oder einem über Holzkohle zubereiteten türkischen Kaffee, lassen wir abends die Tage Revue passieren und planten neue Abenteuer für die noch folgenden Urlaubstage.

Kulinarik:

Pancake House Kulinarisch hat die Gegend einiges zu bieten. So kommen wir am ersten Tag unserer Reise mit einer alten Frau, welche den ganzen Tag Manti für das Restaurant nebenan zubereitet, ins Gespräch. Fasziniert von ihrer Hingabe für die kleinen gefüllten Teigtaschen setzen wir uns auf die Hocker vor ihrem Stand und bestellten uns die frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Dazu empfahl sie uns ihre hausgemachten Gözleme, welche aus einem dünn ausgerollten Teig mit schmackhafter Füllung bestehen und über dem Feuer auf einer gusseisernen Platte gebraten werden. Sie sind einfach ein Gedicht. Man schmeckt ihre jahrelange Erfahrung und es ist sehr entspannend ihr beim Kochen zuzusehen.
M&M Caffee Den ganzen Tag über bekommt man an jeder Straßenecke frisch aufgebrühten Kaffee, türkisches Eis und mit viel Hingabe zubereitete Baklava.
Firin Express Das kulinarische Highlight eines typisch kappadokischen Abendessens ist jedoch der Pottery Kebab. In einem mit Tondeckel und Brot verschlossenem Tontopf wird das Gericht gegart und so dem Gast serviert. Anschließend darf man mit einem Säbel zwischen Deckel und Topf schlagen und so die Versiegelung aufbrechen. Entschuldigung an dieser Stelle an meinen schockierten Tischnachbarn, der etwas Sauce abbekommen hat.
Kochkurs Um voll und ganz in die kulinarische Vielfalt einzutauchen, entscheiden wir uns am zweiten Tag für einen Kochkurs bei einer türkischen Hausfrau. Eine besondere Ehre, da wir so die Originalrezepte für gefüllte Weinblätter, Paprika und Zucchini (Yaprak Sarma/Dolma Biber/ Dolma Kabak) und die türkische Linsensuppe (Mercimek Corbasi) mit nach Hause nehmen konnten. Die türkische Version der Weinblätter wird sehr viel kleiner gerollt, als wir sie kennen und mit einer äußerst schmackhaften Fülle zubereitet. Nach gefühlt 100 Versuchen haben wir den Dreh inzwischen raus und es lohnt sich, die Zeit aufzuwenden, um Weinblätter selbst zuzubereiten. In der Früh vor unserem Kochkurs besuchen wir einen lokalen Markt in Ürgüp. Zwischen Knoblauchbergen und Tomatenhügeln fanden wir frisch vom Feld alle Zutaten für die Rezepte. Mein persönlicher Himmel auf Erden.
Türkische Gerichte Kebab, Manti, Baklava, Kaffee, Tomaten, Granatapfelessig, gefüllte Weinblätter und vieles mehr

Sehenswürdigkeiten/Ausflugsziele:

Da wir uns gegen ein Mietauto entschieden haben, besuchen wir die unzähligen Sehenswürdigkeiten und Valleys der Gegend gemeinsam mit einem Guide, welchen wir aufgrund seines umfangreichen Wissens, sehr zu schätzen lernen.

Vor Millionen Jahren brachen aufgrund der tektonischen Plattenverschiebungen zahlreiche Vulkane in der Region aus. Ihre Asche wurde von der austretenden Lava niedergedrückt und so entstanden sowohl weicher Tuff als auch feste Steinschichten. Im Laufe mehrerer Millionen Jahre hat die Umwelt dazu beigetragen, dass diese Steinschichten abgetragen, sowie geformt wurden und es entstanden mehre Arten an Steinformationen (Kamine). Die Menschen machten sich das einfach zu bearbeitende Tuffgestein zu Nutze und schufen Höhlen im Inneren der Felsformationen. Da der Stein an der Luft hart wird, jedoch im Kern weich bleibt, und zusätzlich sowohl vor Kälte, als auch Hitze sehr gut schützt, war dies der perfekte Rückzugsort.

Göreme Open Air Museum Aus dem leicht zu bearbeitenden Tuffgestein erschufen die Menschen bereits vor tausenden Jahren ganze Klöster, Kirchen, Untergrundstädte und Schlösser. Diese imposanten Gebilde sind öffentlich zugängliche und beeindruckende Zeugen der menschlichen Handwerkskunst.
Das Göreme Open Air Museum beherbergt eine ehemalige Klosteranlage bestehend aus einem Klosterfelsen für Mönche und einem Klosterfelsen für Nonnen. Den Überlieferungen nach waren die beiden Felsen durch einen geheimen Untergrundtunnel verbunden, in dem sie sich zum gemeinsamen Studium der heiligen Texte trafen. In den zahlreichen Felsenkirchen des Areals kann man gut erhaltene Fresco und Secco Bilder bestaunen, welche mit viel Aufwand restauriert wurden.
Derinkuyu Underground City In Kappadokien wurden inzwischen mehre Untergrundstädte entdeckt und erforscht. Eine der größten ist die Derinkuyu Underground City. Es wird angenommen, dass diese 55 Meter in die Tiefe gegrabene Stadt als Versteck für tausende Menschen über mehrere Generationen hinweg gebaut wurde. Ein Ausflug in die Untergrundstadt ist aufgrund der extrem schmalen Gänge und Höhlen, die keinen Gegenverkehr zulassen definitiv nichts für schwache Nerven.
Valleys Bestaunen kann man die unterschiedlichen Arten von Kaminen in den Valleys rund um Göreme. Die bekanntesten sind Love Valley, Pasabag Valley, Devrent Valley, Rose Valley, Pigeon Valley und Ilhara Valley. Es gibt viele Möglichkeiten (Pferd, Moped, Jeep,…) die Valleys selbstständig oder mit einer Tour zu erkunden. Wir düsten mit einem Quad durch eines der Valleys. Ein sehr empfehlenswerter Spaß!
Devrent Valley Devrent Valley wurde bekannt durch die fantasieanregenden Steinformationen. So entdeckt man bei genauerem Hinsehen unter anderem die Form eines kleinen und eines großen Kamels.
Pigeon Valley Pigeon Valley hat seinen Namen durch die jahrelange Taubenhaltung bekommen. Die Eier der Tauben wurden als wertvoller Rohstoff beispielsweise für die Fresken in den Höhlenkirchen verwendet.
Ilhara Valley Ilhara Valley ist heute ein beliebter Wanderort. Neben einem Flussbett geht man mitten durch herrlich artenreiche Wiesen und entdeckt Salamander und Pistazienbäume.
Ballonflug Das absolute Highlight der gesamten Reise ist jedoch der Ballonflug in den Sonnenaufgang. Gestartet wird früh um 3:30 Uhr, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang mit dem Ballon in der Luft zu sein. Eine derartig beeindruckende und malerische Fotokulisse hat sich uns selten geboten. Hunderte Ballons flogen über und durch die Valleys in den Sonnenaufgang. Romantischer geht es sicherlich nicht mehr. Ein absolutes Muss für jeden, der nach Kappadokien fliegt

Shopping: 

Türkische Handwerkskunst Die Gegend ist neben seiner beeindrucken Landschaft auch für seine Handwerkskunst international bekannt. In traditionellen Werkstätten werden Teppiche gefertigt, sowie die Bodenschätze Ton und Onyx verarbeitet. Wir besuchen im Zuge unserer Touren einige Handwerkstätten und waren beeindruckt, welche Kunstfertigkeit hinter dem jeweiligen Werkstück steckt. Demensprechend teuer sind die handgefertigten Produkte.

Gesamteindruck:

Der gesamte Urlaub ist von Herzlichkeit und Gastfreundschaft geprägt. Spontane Ausflüge und Touren wurden unkompliziert organisiert. Eine der einprägsamsten Erzählungen unseres Guides ist für mich, dass er die Touren vor zwei Jahren noch mit einem Reisebus machte und heute teilweise nur mehr zwei Personen an einer Rundfahrt teilnehmen. Die Menschen und die Gegend verdienen es, dass man die Reise auf sich nimmt und in eine neue Kultur eintaucht. Kappadokien ist und bleibt ein Traumziel.


Währung: Türkische Lira und Euro
Land: Türkei


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.