Shanghai Teil 2

kulinarischer Schmelztiegel

Kulinarik: Shanghai vereint das beste aller Regionen in einer Stadt. Neben scharfer Sichuanküche kann man bei kleinen Garküchen köstliche, heiß dampfende Baos gefüllt mit Tofu und Pak Choi, oder BBQ-Fleisch essen.
Hotpot, das Kultessen schlechthin, ist eine tolle Möglichkeit gemeinsam mit Freunden einen Abend bei frisch Gegartem zu genießen. Wenn einem der Sinn nach etwas Einfacherem steht, dann wirken eine einfach eine Portion Stir Fry zum Abendessen mit einem kühlen Bier wirklich Wunder. 

Kochkurse/Foodtours: Empfehlen kann ich die Shanghai Night Eats Tour von UnTour Food Tours, welche einen ausgezeichneten Querschnitt durch die kulinarische Landschaft in Shanghai bietet. Kochkurse kann man relativ bequem über cookly buchen, jedoch kosten diese auf der Homepage meist deutlich mehr, als direkt bei der Kochschule. Dank meiner tollen Lehrerin bin ich inzwischen Meisterin der Wan Tan und koche diese auch regelmäßig zu Hause. 

Die essentiellen Regeln sind: Wenn es gut riecht, dann kann es nicht schlecht schmecken. Kühlungen gibt es in China gerade bei den Straßenmärkten kaum, da jedoch die Lebensmittel frisch verarbeitet werden, hatte ich nie Probleme. Wichtig ist, dass alles durch gekocht/gedämpft/gebraten ist und nichts roh gegessen wird. Auch Salate habe ich gemieden, da die Wasserqualität in China doch zu wünschen übrig lässt. 

persönliche Empfehlung (unbezahlt/unbeauftragt).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.